Curt, Tagebuch
Kommentare 2

20. VIII.

20. Früh überhetzter Aufbruch. Befehl kommt 5° dass 6° Abmarsch nach [unlesbar]. Marsch über Marche nach Aye-Chevetagne, circa 40 km, sehr heiss, Staub, sehr oft Stockungen. Leute müde, wunde Füsse, kommen aber alle mit. Morgen ist Möglichkeit eines Zusammenstosses mit dem Feind. Hoffentlich ist etwas mehr Ruhe. Abends 8° Frühstück, Mittagessen, Abendessen in einer Form, Rindfleisch mit Reis. Schmeckt gut!
Sah heute 107. 139.
Von Marie immer noch keine Nachricht! Die letzte war vom 12. kam an am 18.

2 Kommentare

  1. Franz X. sagt

    Die Zahlen 107 und 139 beziehen sich wohl auf die jeweiligen sächsischen Infanterie-Regimenter. Könnte „Aye-Chevetagne“ auch Abtei oder Abbaye Chevetogne heißen? Das gäbe nach La-Roche-en-Ardenne und Marche-en-Famenne Sinn.

    • Danke für die kundigen Kommentare. Die Ortsnamen: Gut möglich. Da mir schon eine Abschrift vorliegt und nicht die Original-Handschrift, kann ich den Text leider nicht mehr auf solche Möglichkeiten überprüfen. Die Abschrift stammt aus einer Zeit vor Google-Maps, die Ortsnamen sind beim ersten Entziffern sicher nicht alle überprüft worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.